Donnerstag, 25. Juni 2009

Sind SMARTe Ziele gescheit?

Ihre Ziele sind Spezifisch, Messbar, Angemessen, Realistisch und Terminiert. Aber jetzt einmal ehrlich und unter uns: Wie viele dieser ganz klaren und konkreten Ziele haben Sie wirklich erreicht?

Welche dieser Eigenschaften, vermuten Sie, bremst Sie aus?

Finden wir es mit einem SMARTen Ziel heraus:

Angenommen, Sie suchen einen neuen Job. So wäre das Ziel zum Beispiel: (S) Ich möchte einen Job als Teamleiter, der mir Euro 4.000 im Monat bringt, dazu suche ich über Zeitungesinserate und Internet-Portale, erstelle eine professionelle Bewerbungsmappe und telefoniere nach. (M) Ich schreibe täglich drei Bewerbungen. (A) Für jede zehnte Bewerbung werde ich wahrscheinlich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. (R) Meine Gehaltsvorstellungen entsprechen dem Markt, meine Qualifikation wird nachgefragt. (T) Ab 1. September habe ich meinen neuen Job.

Klingt doch gut, oder? Und so realistisch. Aber wie viel Kraft hat es?

Was halten Sie von folgender Variante?

Im Herbst habe ich meinen Traumjob! Ich leite ein Team von kreativen Köpfen, für die Arbeit und Spass keine Widersprüche sind. Mein Arbeitsplatz ist dort, wo ich schon immer Leben wollte und mein Büro... Alle Details und Annehmlichkeiten möchte ich gar nicht verraten! Mein Gehalt ist unanständig hoch, aber ich habe trotzdem Zeit, es mehr oder weniger sinnvoll auszugeben. Mein Team zählt zu den besten im Unternehmen und Top-Führungskräfte kommen schon mal zu mir um mich nach meiner Meinung zu fragen. Habe ich schon erwähnt, wie genial ich zu diesem Job gekommen bin?

Auch, wenn Sie Ihr eigenes Ziel selbst natürlich viel unrealistischer und mit viel mehr Emotion phantasieren können, merken Sie wahrscheinlich schon den Unterschied. Für ein geiles Ziel, geben Sie viel mehr...

Und jetzt?

Schreiben Sie Risiken auf, die Sie tatsächlich eingehen müssten um das Ziel zu erreichen. Seien Sie kreativ, wie beim Ziel selbst und legen Sie sich einen Plan zurecht um jedes dieser Risiken zu meistern. Überlegen Sie, welche Dinge Sie für Ihr Ziel tun müssten, die Sie wirklich nicht tun möchten, weil sie jenseits Ihrer Komfortzone liegen. Planen Sie trotzdem ein genaues Vorgehen für jeden Punkt.

Ist es wirklich wahr, dass Sie für unrealistische Ziele keine Motivation aufbringen? Oder ist das Gegenteil der Fall? Wobei werden Sie mehr dahinter sein?

Probieren Sie es aus!

UND realisieren Sie eines der für Ihr Ziel geplanten riskanten oder unangenehmen Dinge SOFORT!

BUSYPEOPLECOACHING [Coaching Wien]

Mag. Michael Sicher, MSc [Coach Wien]
1160 Wien

Machen Sie sich Ihre alltäglichen Denk- und Verhaltensweisen bewusst: Zum Metaprogrammtest

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home

Bookmark and Share